4.9/5 - (316 votes)
Die Drossensperre an den Kaprun Stauseen
Die Drossensperre an den Kaprun Stauseen, Mooserboden

Kaprun Stausee Tipps

Eines der meistbesuchten Ausflugsziele im Salzburger Land: Die Kaprun Stauseen
Eines der meistbesuchten Ausflugsziele im Salzburger Land: Die Kaprun Stauseen

Die Kaprun Stauseen in Österreich sind ein beeindruckendes Ziel im Hochgebirge. Zu ihnen gehören der Stausee Wasserfallboden und der Stausee Mooserboden, sowie Kraftwerke mit Turbinen zur Stromerzeung, unsichtbare Wasserstollen und Leitungen, samt den riesigen Staumauern. Ursprünglich wurden die beiden Stauseen im Rahmen des Marshall-Plans nach dem Krieg zur Stromerzeugung erbaut. Heute werden die Stauseen von der Verbund AG betrieben, dem größten Stromerzeuger Österreichs. Die Kapruns Stauseen dienen nicht nur zur Stromerzeugung, sondern sind auch ein beliebtes Ausflugsziel im Salzburger Land.

Willst du zum Kaprun Stausee und über die Kaprun Staumauer spazieren? Dann bist du hier richtig. Diese Webseite vermittelt dir den vollen Einblick über die Kaprun Stauseen in Österreich. Es gibt nicht nur einen Kaprun Stausee, sondern eine ganze Anlage. Zwei Stauseen befinden sich oberhalb vom Ort Kaprun im Hochgebirge. Dazu zählen neben den beiden Seen das Kraftwerk, viele Leitungen und riesige Staumauern. Die Kaprun Stauseen sind eines der Top – Ausflugsziele im gesamten Salzburger Land. Eigentlich wurden die beiden Stauseen in Salzburg im Rahmen des Marshall Plans nach dem Krieg gebaut: Mit Hilfe von Wasserkraft wollte man die Stromerzeugung in Österreich sicherstellen. Mit dem Bau der Stauseen entstand auch der größte Stromerzeuger in Österreich, die Verbund AG. Die Firma gibt es heute noch. Sie betreibt die Stromerzeugung an den Seen.

Im Laufe der Jahre wurden die Kaprun Stauseen neben Stromspeichern zu sehr attraktiven Ausflugszielen. Es gibt zwei Stauseen zu besuchen, den Wasserfallboden und den Mooserboden. Das Wasser wird durch mächtige Staumauern gehalten. Du kannst sogar in eine der Mauern hineingehen. Wir sind oben gewesen, auf über 2000 Metern Höhe und zeigen dir hier unsere Erlebnisse und Eindrücke. So erfährst du auf dieser Webseite aus erster Hand und ungeschönt, was dich bei deinem Ausflug in Zell am See wirklich erwartet. Wenn du deinen Urlaub hier verbringen möchtest, gibt es am Ende dieses Beitrags auch einen Tipp zum Übernachten. Von dieser Unterkunft kommst du schnell zu den Stauseen. Nun aber erst einmal alle Einblicke über den Wasserfallboden und Mooserboden und wie du diese Stauseen in Österreich erleben kannst:

Wasserfallboden

Das ist der Wasserfallboden - Stausee in Kaprun
Das ist der Wasserfallboden – Stausee in Kaprun

Der Stausee Wasserfallboden ist der erste der Seen, den du bei deinem Ausflug erreichen kannst. Er liegt unterhalb vom Mooserboden Stausee und oberhalb von Kaprun. Mittendrin sozusagen. Als wir hier gewesen sind, war der Wasserfallboden „nur“ Umschlagplatz: Vom Bus rein in den Schrägaufzug und hinauf, wo dann der der nächste Bus schon auf den Transfer zum Mooserboden gewartet hat. Es ist keine Infrastruktur mir Häusern, Hütten oder Besucherzentrum hier. Das ist alles oben am Mooserboden.

Auch wenn man von der Landschaft her auch wandern könnte: Von der Bergstation des Schrägaufzugs könntest du hierher auch an den See wandern. Schade sind nur die vielen Busse, die die Besucher transportieren – sie beeinträchtigen das Landschaftsidyll natürlich. Aber das ist der Preis, dass wir überhaupt hier herauf können. So geht es für die meisten Besucher auch mit dem Bus vorbei am Wasserfallboden und hinauf zum größeren See, dem Mooserboden. Oben von der Mooserboden Staumauer hast du übrigens einen tollen Blick auf den Wasserfallboden. Bevor der Stausee geflutet wurde, stand hier eine der ersten Hütten des Alpenvereins. Hier alle Informationen und Hintergründe:
–> Stausee Wasserfallboden

Mooserboden

Zwischen den beiden Kaprun Stauseen - die Aussicht vom Mooserboden auf den Wasserfallboden Stausee
Zwischen den beiden Kaprun Stauseen – die Aussicht vom Mooserboden auf den Wasserfallboden Stausee
Staumauer Kaprun - am Mooserboden Stausee
Staumauer Kaprun – am Mooserboden Stausee

Bis zum Mooserboden kommst du mit dem Bus. Hier ist dann nach der Fahrt mit zwei Bussen und dem Schrägaufzug der Endpunkt der Transfers erreicht. Mehr zum Thema Anreise weiter unten in diesem Beitrag. Dazu habe ich einen eigenen Artikel mit allen Informationen und Eindrücken geschrieben – weil der Transfer zu den Kaprun Stauseen schon ein Erlebnis ist – und mich einige dezidiert danach gefragt haben, wie das so ist. Lies also unten dazu weiter….

Nun zurück zum Mooserboden. Wir sind also an der „Endhaltestelle“ – auf 2040 Metern Höhe. Ab hier musst du zu Fuß weiter. An der Haltestelle ist Restaurant, Infostelle über den Nationalpark Hohe Tauern und natürlich die Mooserboden Staumauer. Auf ihr kannst du wunderbar spazieren. 160 Mio Liter Wasser fasst der Mooserboden – eine schier unendlich groß erscheinende Menge. Möglich ist das nur aufgrund der mächtigen Staumauer: 107 Meter hoch und 500 Meter lang ist die Staumauer. Ein gewaltiges Bauwerk, umgeben von den mächtigen Bergen. Du bist hier im Hochgebirge. Die Gipfel rundherum sind richtig hoch. Der Stausee ist umgeben von 3000 Meter hohen Bergen der Alpen. Bei deinem Ausflug zu den Stauseen in Salzburg, solltest du dir die Mooserboden Staumauer genau anschauen. Sie ist ein Wunderwerk der Technik. Am besten kannst du das bei einer der Staumauer-Führungen machen. Wir waren dabei und haben uns auch sonst am Stausee umgeschaut. Das sind unsere Erlebnisse und Tipps für den Mooserboden – samt Bildern. Klick auf die beiden Beiträge über den Mooserboden und schau dir Kaprun Staumauer Infos an:
–> Mooserboden

Webcam Mooserboden + Kaprun Wetter

Für einen aktuellen Blick auf den Mooserboden bietet sich die Webcam Mooserboden an. Ich habe hier den Link dorthin und erkläre dir, was du im Livebild alles siehst. Außerdem findest du das Wetter. Das zeigt die, wie die Wetterdaten oben an den Stauseen und die aktuellen Temperaturen. Die unterscheiden sich nämlich aufgrund auf der Höhe wesentlich von den Temperaturen in Kaprun. Bedenke das auch bei der Vorbereitung deines Ausflugs: Nimm die richtige Kleidung mit! Wenn du dann oben stehst und eine Jacke brauchen würdest, ist es zu spät. Wirf deshalb unbedingt auch einen Blick auf den Wetterbericht.
–> Webcam Mooserboden
–> Kaprun Wetter

Kaprun Stauseen mit Auto

Die Anreise zu den Kaprun Stausen - so kommst du hin!
Die Anreise zu den Kaprun Stausen – so kommst du hin!

Oben habe ich schon ein paar Eindrücke von unserer Anreise gegeben. Als Besucher willst du sicher wissen: Wie kommt man eigentlich zu diesen Ausflugszielen? Kann ich statt den Bussen auch mit meinem Auto fahren? Hier die Antworten dazu: Die bekannten Hochgebirgstauseen liegen auf 2000 Metern Höhe fern von öffentlichen Straßen. Du kannst NICHT mit dem Auto an die Stauseen fahren, wie das beim Schlegeisspeicher der Fall ist. Die Fahrt mit dem Auto endet beim großen kostenlosen Parkhaus am Fuße der Stauseen. Dort ist das Ticketcenter, wo du dein Ticket für die Auffahrt mit den Bussen und dem Schrägaufzug kaufst. Der Besuch der beiden Seen ist als Ausflug mit einer Fahrt im weltweit einmaligen Schrägaufzug und den Post-Bussen möglich. Hier alle Details:
–> so geht die Anreise zu den Stauseen

Der besondere Schrägaufzug

Der Lärchwandschrägaufzug in Kaprun ist eine bemerkenswerte technische Einrichtung. Der Lärchwandschrägaufzug wurde im Jahr 1941 als Transportmittel für den Bau der Mooserbodensperre errichtet. Nach dem Bau blieb er bestehen und befördert seitdem Touristen vom Wasserfallboden in Richtung Mooserboden. Der Lärchwandschrägaufzug überwindet auf einer Strecke von 820 Metern eine beeindruckende Höhendifferenz von 431 Metern, wodurch er zum größten Schrägaufzug Europas wird. An der steilsten Stelle ist er 81 Prozent steil.
–> Lärchwandschrägaufzug

Kaprun Stauseen Öffnungszeiten

Der Ausflug zu den Hochgebirgstauseen ist nicht immer möglich. Das Hochgebirge unterliegt den Regeln der Natur. Im Winter ist der Zugang zu den Kaprun Stauseen daher nicht möglich. Die Kaprun Stauseen Öffnungszeiten sind im Sommer. In den Sommermonaten kannst du tägliche zu den Stauseen hinauf. Sollte sich aufgrund von Schnee oder anderen Gründen etwas ändern, erfährst du das beim Verbund. Den Link dazu findest du hier. Außerdem habe ich die genauen Fahrzeiten, wann in der Früh der erste Bus hinauffährt und wann abends der letzte Bus ins Tal fährt.
–> Kaprun Stauseen Öffnungszeiten

Kaprun Stauseen Preise

Wenn du einen Urlaub in der Region Zell am See – Kaprun machst, kannst du mit der Gästekarte kostenlos den Ausflug hier hinauf machen. Wenn du die Zell am See-Kaprun Sommerkarte nicht hast, musst du normal bezahlen. Überlege dir schon vorher, ob du in die Staumauer hinein schauen möchtest. Dann brauchst du dafür ein Ticket, das du gleich unten im Tal an der Kasse bekommst. Alle Preise und Infos habe ich hier detailliert in diesem Beitrag beschrieben:
–> das sind die Kaprun Stauseen Preise.

Kaprun Stausee Geschichte

Das Kraftwerk und die Kaprun Stauseen waren nach dem 2. Weltkrieg Teil des Marschallplan
Das Kraftwerk und die Kaprun Stauseen waren nach dem 2. Weltkrieg Teil des Marschallplan

Die Kaprun Stauseen wurden von 1950 bis 1955 gebaut. Am 23.09.1955 wurde das Kraftwerk offiziell eröffnet, nachdem die Staumauer am Mooserboden komplett fertig war. Die Stauseen haben aber eine längere Geschichte. Geplant wurde die Nutzung der Wasserkraft bereits vor 1930. Durch den Krieg kam der Bau zum erliegen. Neben dem Material und den Arbeitern fehlte vor allem das Geld für den Bau. Nach dem Krieg kam Geld aus Amerika. Die USA finanzierten mit dem Marschallplan auch den Aufbau der Wasserkraft in Kaprun. Ich wußte vorher auch nichts darüber und war beeindruckt, das hier oben zu sehen. Über die Kaprun Stausee Geschichte erfährst du sehr viel in der Erlebniswelt Strom. Es ist ein eigenes Gebäude am Mooserboden Stausee, nahe der sogenannten Höhenburg. Dort sind viele Schautafeln mit Text und Bildern. Der Eintritt ist kostenlos. Ansonsten ist auch die Führung am Mooserboden sehr interessant. Dort bekommst du ebenfalls sehr viele Informationen zur Geschichte – plus den Eindruck, wie es in der Staumauer ist.

Kaprun Stausee Führung

Kaprun Stauseen Führung auf dem Weg in die Staumauer
Kaprun Stauseen Führung auf dem Weg in die Staumauer
Die Kaprun Stausee Führung
Die Kaprun Stausee Führung am Mooserboden

Noch mehr Informationen und Hintergründe über die Kaprun Stauseen bekommst du bei einer Führung. Stündlich führt ein Mitarbeiter am Mooserboden Gäste. Wir waren auch dabei, die Kaprun Stausee Führung gibt Einblick, warum es die Stauseen gibt, wie sie funktionieren und welche Nutzen sie haben. Das Highlight für die meisten Besucher ist dann der Gang durch die Mooserboden Staumauer. Hier erfährst du, wie die Anlage laufend kontrolliert wird.
–> Kaprun Staumauer

Kaprun Stausee Wanderung

Kaprun Stausee wandern - Wo geht es gut?
Kaprun Stausee wandern – Wo geht es gut?

Rund um die Stauseen kannst du nicht wandern. Ein Rundweg wurde nicht angelegt, das hat sich hier oben wahrscheinlich schlichtweg nicht ergeben. Es gibt aber einige Wanderungen im Gebiet. Die Kaprun Stauseen sind der Zugang für einige Hochtouren ins Gebirge zu den 3000ern. Sogar auf einem der Klettersteige kannst du die Bergwelt erleben. Er ist an der Staumauer. Und auch mit Kleinkindern geht es zu wandern: Mit dem Kinderwagen kannst du hier oben auf der Staumauer wandern. Das ist keine riesige Kinderwagenwanderung, aber eine einmalig schöne Tour ganz weit oben in den Bergen. Wo sonst kommst du mit dem Kinderwagen sonst so weit hinauf im Salzburgerland? Wir waren schon oben mit Kindern, samt Familienwanderung. Wo diese ist und wie du das auch machen kannst, liest du hier:
—> so geht die Wanderung

Sigmund Thun Klamm Kaprun

Der 320 Meter lange Holzsteig in der Sigmund Thun Klamm
Der 320 Meter lange Holzsteig in der Sigmund Thun Klamm

Die Sigmund Thun Klamm steht in direkter Verbindung mit den Kaprun Stauseen. Das Wasser der Stauseen fließt in den Klammsee. Die sogenannte Klammsee-Bürgsperre, die den Klammsee bildet, ist Teil des Stauseesystems. Sie staut das Wasser der Kapruner Ache und sammelt das Wasser des Kapruner Tales, das nicht in der Hauptstufe des Kraftwerks Kaprun genutzt wird. Der Klammsee fungiert somit als Talspeicher und speichert Wasser für die Energieerzeugung im Kapruner Kraftwerk. Das Wasser des Klammsees fließt in die unterhalb liegende Sigmund Thun Klamm. Die Klamm ist somit nicht nur eine landschaftlich reizvolle Attraktion, sondern auch eng mit der Energiegewinnung der Kaprun Stauseen verbunden. Besucher der Klamm können die beeindruckende Naturkulisse genießen und gleichzeitig die Bedeutung der Wasserressourcen und der Wasserkraftnutzung in der Region kennenlernen.
–> Sigmund Thun Klamm

Zell am See Tipps + Kaprun Sehenswürdigkeiten

Die beiden Stauseen sind sicherlich die Highlights, wenn du einen Urlaub in der Gegend machst. Es gibt aber noch mehr schöne Zell am See Sehenswürdigkeiten. Wir waren öfter hier, haben den See erkundet, waren auf der Schmittenhöhe, in Klammen und bei einigen anderen schönen Plätzen. Selbst die Salzburger Altstadt ist von hier für einen Tagesausflug erreichbar. Und was tun bei Regenwetter? Wir haben die Lösung dafür. Willst du das auch alles wissen und erfahren? Hier geben wir dir in einem extra Beitrag unsere Tipps weiter:
–> Zell am See mit Kindern
–> Kaprun Sehenswürdigkeiten

Übernachtungstipp für deinen Urlaub

Perfekt zum Übernachten für deinen Urlaub an den Kaprun Stauseen
Perfekt zum Übernachten für deinen Urlaub an den Kaprun Stauseen: AlpenParks Hotel & Apartment Orgler Kaprun

Hier habe ich den versprochenen Übernachtungstipp. Wenn du ein paar Tage die schönsten Ecken dieser Gegend entdecken möchtest, empfehle ich dir das AlpenParks Hotel & Apartment Orgler Kaprun. Von hier bist du gleich bei den Stauseen. Auch die anderen Highlights der Gegend erreichst du von hier schnell, du bist mitten im Ort Kaprun. Wohnen kannst du in modernen und zugleich gemütlichen Zimmern oder Ferienapartments. Ganz wie du möchtest. Zum Relaxen gibt es eine Finnische Sauna und eine Kräutersauna. Schau hier die Bilder:
–> Hotel & Apartment Orgler Kaprun

Die häufigsten Fragen zum Kaprun Stausee

Was sind die Kaprun Stauseen?

Die Kaprun Stauseen sind eine Anlage von Hochgebirgsstauseen und Staumauern oberhalb der Gemeinde Kaprun in den Hohen Tauern. Sie dienen der Stromerzeugung durch Wasserkraft und sind gleichzeitig ein beliebtes touristisches Ausflugsziel. Die Kaprun Stauseen bestehen aus zwei Hauptseen:
Wasserfallboden: Dies ist der erste der beiden Seen, den man bei einem Besuch erreicht. Er befindet sich unterhalb des Mooserboden-Stausees und oberhalb von Kaprun. Der Wasserfallboden dient als Umschlagplatz für die Besucher, die mit Bussen und einem Schrägaufzug von hier aus zum Mooserboden weiterfahren.
Mooserboden: Dies ist der größere der beiden Seen und der Hauptanziehungspunkt für Touristen. Der Mooserboden-Stausee liegt auf einer Höhe von etwa 2040 Metern und ist von mächtigen Bergen umgeben. Er hat eine beeindruckende Staumauer, die eine beträchtliche Menge Wasser speichert und zur Stromerzeugung genutzt wird. Besucher können auf der Staumauer spazieren und bei geführten Touren mehr über die Technik und Geschichte der Anlage erfahren.
Die Kaprun Stauseen wurden nach dem Zweiten Weltkrieg als Teil des Marshallplans zur Sicherung der Stromversorgung in Österreich gebaut. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Wasserkrafterzeugung und bieten gleichzeitig eine eindrucksvolle Kulisse in den Alpen. Die Anreise zu den Stauseen erfolgt mit Bussen und einem einzigartigen Schrägaufzug. Die Kaprun Stauseen sind nicht nur technisch beeindruckend, sondern bieten auch eine atemberaubende Landschaft und sind ein beliebtes Ziel für Besucher, die die Natur und die Bergwelt genießen möchten.

Wo sind die Kaprun Stauseen?

Die Kaprun Stauseen befinden sich oberhalb dem Ortszentrum Kaprun in den Hohen Tauern im Bundesland Salzburg in Österreich. Sie liegen in den Alpen und sind Teil des Nationalparks Hohe Tauern.

Wie heißen die Stauseen in Kaprun?

Die Stauseen in Kaprun sind als Kaprun Stauseen bekannt. Es gibt zwei Hauptstauseen: Der Mooserboden ist der größere der beiden Stauseen. Der Stausee Wasserfallboden ist der andere Hauptstausee.

Wie hoch liegen die Kaprun Stauseen?

Die Kaprun Stauseen liegen in einer hochalpinen Region und befinden sich auf beträchtlicher Höhe über dem Meeresspiegel. Der Mooserboden-Stausee, der der größere der beiden Seen ist und das Hauptausflugsziel für Besucher darstellt, liegt auf einer Höhe von etwa 2040 Metern über dem Meeresspiegel. Dies macht den Mooserboden-Stausee zu einem der höchstgelegenen Seen in den Alpen. Der Wasserfallboden-Stausee, der der erste der beiden Seen ist und unterhalb des Mooserboden-Sees liegt, befindet sich auf einer Höhe 1672 Metern.

Wann ist der Stausee voll?

Der Wasserstand in den Kaprun Stauseen unterliegt Schwankungen. Dies hängt einerseits von den Tageszeiten ab und noch viel mehr von den Jahreszeiten. Im Frühling ist der Wasserstand eher niedrig, über den Sommer steigt das Wasser und im Herbst erreicht der Stausee seinen Höchststand.

Darf man mit Hund zu den Kaprun Stauseen?

Ja, das ist möglich. Hunde dürfen mit in die Busse und auch in den Schrägwandaufzug. Denk an einen Maulkorb! Er ist in den Bussen und im Aufzug Pflicht. Außerdem brauchst du eine kurze Hundeleine.

Sind die Kaprun Stauseen barierrefrei?

Ja, das Ausflugsziel in Österreich ist komplett barierrefrei und rollstuhlgerecht bzw. kinderwagentauglich. Angefangen von den WCs bis bin zu den Bussen, dem Schrägaufzug und dem Weg an der Staumauer. Ein tolles Ziel, um mitten in die Berge zu kommen.

Wann sind die Kaprun Stauseen geöffnet und wie komme ich hin?

Die Hochgebirgsstauseen sind nur in den Sommermonaten offen. Je nach Schneelage geht die Saison von Ende Mai bzw. Anfang Juni bis Oktober. In dieser Zeit bringen dich Busse hinauf zu den beiden Stauseen. Mehr kannst du hier zur Anreise und bei den Kaprun Stausee Öffnungszeiten erfahren.

Wieviel Zeit braucht man für den Besuch der Kaprun Stauseen?

Alleine die Fahrt mit den Bussen und dem Schrägwandaufzug braucht ca. 45 Minuten. Je nach Programmpunkte kannst du am Mooserboden schnell 2 Stunden und mehr verbringen. Wir empfehlen, einen ganzen Tag Zeit für diesen Ausflug einzuplanen. So kann man das Erlebnis voll auskosten.

Lohnt ein Besuch der Kaprun Stauseen mit Kindern?

Ja, definitiv. Wir waren selbst als Familie mit zwei Kindern oben und haben einen ganzen Tag hier verbracht. Der Spaziergang über die Staumauern ist definitiv ein Muß. Im Besucherzentrum auf der Mooserboden Staumauer gibt es auch für Kinder etwas zu sehen. Wer will, sollte die leichte Wanderung mit Kindern ab der Fürthermoaralm einplanen.

Kann man mit dem Fahrrad zu den Kaprun Stauseen?

Nein, das ist nicht möglich. Die Straße zwischen dem Kesselfall und den beiden Stauseen ist für Fahrräder gesperrt. Es ist wohl zu gefährlich, weil die Tunnel sehr schmal sind. Die Gefahr einer Kollision von Radfahrern und Bussen wäre zu hoch.

Kann man in den Kaprun Stauseen baden?

Nein, das ist nicht möglich. Das Baden in den Seen ist verboten. Es würde aber ohnehin keinen Sinn machen, weil das Wasser teilweise vom Gletscher kommt. Das Schmelzwasser des Gletschers ist extrem kalt. Selbst an heißen Sommertagen steigt die Wassertemperatur nicht auf angenehme Badesee-Temperaturen.

Sind die Seen oberhalb von Kaprun natürliche Bergseen?

Nein, es sind künstlich angelegte Stauseen. Sie gehören übrigens zu den schönsten Stauseen in Österreich.

Wie viele Besucher kommen jährlich zu den Hochgebirgsstauseen in Kaprun?

Jedes Jahr besuchen zwischen 150.000 und 200.000 Personen die Stauseen in Kaprun.

Wieviel Strom wird durch die Kraftwerke in Kaprun erzeugt?

Mit der erzeugten Strommenge kann man 10% des erforderlichen Stroms in Österreich abdecken.

Wo war das Unglück in Kaprun?

Das Unglück von Kaprun ereignete sich am 11. November 2000 im Skigebiet Kaprun in Österreich. Dabei handelte es sich um einen schweren Brand in einem Tunnel der Gletscherbahn Kaprun 2, einer Seilbahn, die Touristen auf den Gletscher des Kitzsteinhorns transportierte. Infolge des Brandes kamen 155 Menschen ums Leben, darunter viele Skifahrer und Touristen.
Der Brand wurde durch einen defekten Heizlüfter im vorderen Teil der Seilbahn ausgelöst, der sich entzündete und eine Brandkatastrophe auslöste. Der Tunnel, in dem sich die Seilbahn befand, bot nur begrenzte Fluchtmöglichkeiten, und das Feuer breitete sich schnell aus. Die Passagiere waren in den Gondeln gefangen und konnten nicht rechtzeitig entkommen.
Das Unglück von Kaprun gilt als eine der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte Österreichs. Es führte zu einer intensiven Diskussion über Sicherheitsstandards in Seilbahnen und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie zu erheblichen rechtlichen und technischen Änderungen, um solche Tragödien in Zukunft zu verhindern. Das Kitzsteinhorn ist einige Kilometer von den Stauseen entfernt.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Diese komplette Webseite ist urheberrechtlich geschützt. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle diese Informationen und Fakten über die Kaprun Stauseen in Zell am See zusammengetragen. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Die 10 schönsten Stauseen

Die beiden Kaprun Stauseen zählen zu den schönsten Speicherseen überhaupt. Im Laufe der Jahre haben wir eine ganze Menge Stauseen besucht und aus über 250 Speicherseen in Deutschland und Österreich die Top 10 herausgesucht. Willst du wissen, welche unabhängig von den Kaprun Stauseen die zehn schönsten Stauseen sind? Sie werden dir sicher gefallen und du würdest sie ncht alle finden. Schau hier und überzeuge dich selbst:
–> das sind die schönsten Stauseen

Noch mehr Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Nahe der Stausseen sind bei einem Urlaub im Salzburger Land weitere tolle Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Wir haben sie im Laufe der Jahre alle selbst besucht und detailliert beschrieben:
– Wenn du Wasserfälle liebst, könnte dir der nicht so stark überlaufene Gollinger Wasserfall gefallen.
– Viel los und zugleich sehenswert ist die einzige Klamm im Salzburger Land, die eine Helix-Treppe hat – die Liechtensteinklamm.
– Diese und noch einige andere tolle Salzburg Sehenswürdigkeiten haben wir erkundet. Damit du sie dir vorher anschauen kannst, habe ich hier einen Überblick über unsere schönsten Salzburg Ausflugsziele – lass dich inspirieren!

TIPPS DER AUTOREN:
Wenn dir unsere Tipps für die Kaprun Stauseen und die Ausflugsziele rundherum gefallen, lohnt sich auch ein Blick auf unsere Liste der lohnenden Alpen Ausflugsziele. Die Auflistung reicht von Bayern bis Südirol. Für alle Liebhaber besonders schöner Landschaften empfehle ich den Besuch dieser außerordentlichen Landschaften in Deutschland und Österreich:
–> Lohnende Ausflugsziele
–> schöne Landschaften

Kaprun – Zell am See merken

Schön hier und ideal für die nächste Urlaubsplanung oder deinen Ausflug in die Berge? – dann merk dir gleich den Pin auf Pinterest, so findest du diese Webseite mit den Tipps leicht wieder bei deiner Planung. Teil den Beitrag für deine Freunde auf Facebook oder schick ihn kostenlos per WhatsApp oder Email, so findest du ihn in deinem Account oder auch deine Freunde auf ihrem Handy!

Merk dir dieses Top-Ausflugsziel im Salzburger Land mit diesem Pin.
Merk dir dieses Top-Ausflugsziel im Salzburger Land mit diesem Pin.
Das will ich gerne teilen - hier schnell klicken: